Buch "Die Stoffpuppe"

„Die Stoffpuppe“ ist eine autobiograpfische Erzählung von Eleni Tsakmaki. Sie beginnt im Jahr 1942, ein Jahr der Not für viele Menschen in Griechenland. Die Witwe und Mutter von fünf Kindern hat die viereinhalbjährige Eleni zu Adoption freigegeben. Trost bietet der kleinen Eleni lediglich ihre Stoffpuppe. Die Autobiographie endet mit dem Aufbruch nach Deutschland.
Buchcover "Die Stoffpuppe"

With shipment Deutsche Post for 2,00 €
Basispreis inkl. MwSt.:
Brutto-Verkaufspreis: 9,90 €
MwSt.-Betrag:
Beschreibung
Das Buch „Die Stoffpuppe“ ist im Jahr 1994 im Kölner „Romiosini Verlag“ erschienen. Es handelt sich um eine autobiograpfische Erzählung von Eleni Tsakmaki.
 
Die Erzählung beginnt im Jahr 1942, ein Jahr der Not für viele Menschen in Griechenland. Die Witwe und Mutter von fünf Kindern hat die viereinhalbjährige Eleni zu Adoption freigegeben. Trost bot der kleinen Eleni lediglich ihre Stoffpuppe. Die Autobiographie endet mit dem Aufbruch nach Deutschland von Eleni und ihrem Ehemann.
 
Textauszug aus „Die Stoffpuppe“:
„Wie Traumbilder erscheinen vor mir meine zwei Mütter. Das erste, woran ich mich deutlich erinnere, ist, dass ich eines Abends in unserem ärmlichen Haus einschlief und als ich aufwachte, war ich bei einem fremden Ehepaar, das keine Kinder hatte und das mich aufnahm. Von meinen vier Geschwistern war das Los auf mich gefallen.
 
Wie ich später erfuhr, als ich größer war, war mein leiblicher Vater gestorben und hatte fünf Weisen hinterlassen- ich war das vierte in der Reihenfolge- alle eines nach dem anderen. Das kleinste war ein Jahr alt, das älteste vierzehn.
 
Ich war damals vier Jahre alt und begann gerade zu verstehen, was um mich herum vorging. Der Vater war gestorben. Wegen seiner Krankheit waren das Haus und die Felder für einen Appel und ein Ei verkauft worden.
 
Sonst blieb uns nichts. Nur bittere Erinnerungen.“

Kundenrezensionen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.